Waitomo – “it’s getting wet and dirrty” (Glowing Adventures)

Heute wurde es nass und drreckig. Kurzum endlich mal aufregend! 😀 

Wir sind nach Waitomo zu den Glowing Adventures gefahren. Dort wurden wir erst einmal von Kopf bis Fuß mit Kleidung, Helm und Gummistiefeln ausgestattet und es gab wichtige Infos zur bevorstehenden Glowworm Cave-Tour. 

Nach dem Umstyling sahen wir alle gleich ulkig aus, in unseren mega sexy Strumpfhosen, den Hotpants, Streifen-Shirts, Fleecejacken und feschen Gummistiefeln. In einer kleinen Gruppe (insgesamt 6 Personen) gings dann zusammen mit unserem Guide zu Fuß in die Unterwelt. Zuerst gings bergab zum Eingang der Cave. Dort haben wir bereits das erste mal im Wasser gestanden und geĂŒbt in der Strömung zu laufen. Unsere FĂŒĂŸe waren da (noch) trocken. Was sich schnell Ă€nderte. 😼 

Dann gings in die Höhle rein und bald merkten wir, dass unsere Kleidung ihren Zweck erfĂŒllte und mit Absicht so ausgewĂ€hlt war, auch die Hotpants. Wenige Meter spĂ€ter tankten wir das erste Mal so richtig Wasser, denn die Gummistiefel sind in ihrer Höhe begrenzt. Auch in den Strömungen auf unebenem Boden zu laufen ist nicht so einfach. Das GefĂŒhl von eisigem Wasser im Schuh war anfangs etwas ungewohnt. Auch weil damit das Laufen nun viel schwerer fiel. Daher haben wir sehr oft wĂ€hrend der Tour unsere Gummistiefel entleert. 😀

Es war ein absoluter Vorteil gross zu sein, denn uns (1,78m plus) reichte das Wasser an tiefen Stellen maximal bis zu denHotpants/Oberschenkel. Andere (unsere asiatischen Mitstreiter) standen zum Teil bis zur HĂŒfte/Bauchnabel im Wasser. Es war aber jedesmal ein riesen Spaß und gefroren haben wir dabei auch nicht. Es gab einige Kletterpassagen, die gut mit unseren Stiefeln zu bezwingen waren. Auch wenige enge Stellen, die aber ebenso gut zu meistern waren, wenn man nicht gerade Panik vor so etwas hat.

Zwischendurch hielten wir 2 mal an und schalteten unsere Helm-Lampen aus. Nach 2 Minuten leuchtete die ganze Decke wie ein blauer Sternenhimmel. Das war wirklich erstaunlich wie hell und blau diese WĂŒrmer leuchten!

Kurz vor dem Ende der Tour, am Ausgang der Cave bin ich dann unfreiwillig Baden gegangen. Ein Fehltritt und schwupps, saß ich plötzlich im Wasser. Bis dahin hatte ich mich ganz gut durchschlagen. Wir haben alle zusammen gelacht. Dann gings raus aus der Höhle und im Wald zurĂŒck zum Startpunkt.

RĂŒckblickend war ein Highlight der Tour die vielen GlĂŒhwĂŒrmchen, die man im Dunkeln hervorragend sehen konnte. Auch aus der NĂ€he. Ebenso unser Guide. Er hat mit seinem bezaubernden Humor die Tour fĂŒr uns zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht. Auch die Gruppe war klasse!

Nach der RĂŒckkehr gab’s noch heisse GetrĂ€nke, Kekse und eine warme Dusche, bei Bedarf. Dieser Ausflug ist absolut empfehlenswert!!! Wir sind happy dabei gewesen zu sein 🙂 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar